Chronik

Blick auf 2021


neue spielgeräte für die kindergärten

Aufgrund unseres 25-jährigen Jubiläums haben unsere drei Kindergärten neue Spielgeräte, u.a. Rutschen und Schaukeln, bekommen. Die Kinder haben sich sehr gefreut. 

Herzlichen Dank für Ihre Spenden!


25 Jahre kindergarten meschede in gambia e.v.

Seit 25 Jahren steht Uschi Heim dem Verein vor und begeistert andere von Gambia und der Arbeit vor Ort. Mit den regelmäßigen Rundbriefen hat sie den vielen Unterstützer:innen das Land und die Menschen in Gambia nähergebracht. Sie verbringt jedes Jahr einige Monate vor Ort.25 Jahre Kindergarten Meschede in Gambia e.V. bedeutet auch, dass über 2.500 Kinder in die drei Kindergärten aufgenommen wurden. Über 2.200 Kinder konnten gut vorbereitet in die Grundschulen starten. Die Eltern in den drei Dörfern Dimbaya, Tubakuta und Sanyang haben erkannt, wie wichtig die frühkindliche Bildung ist und versuchen, die Arbeit zu unterstützen.Seit 25 Jahren wird der Verein aus Spenden finanziert. Dank der vielen, langjährigen und regelmäßigen Spender:innen können aktuell 445 Kinder in 14 Gruppen lernen. Wir können 18 Lehrer:innen, 3 Schulleiter:innen, einem Koordinator und 12 weiteren Mitarbeiter:innen regelmäßig die Gehälter zahlen und ihre Krankenkosten übernehmen.

Das Wichtigste ist dem Verein die direkte Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Menschen in Gambia. Dazu tragen insbesondere die regelmäßigen Besuche der Vereinsmitglieder und die Mitarbeit von Freiwilligen aus Deutschland in den Kindergärten bei. Auch die vielen Begegnungen bei den Patenreisen geben einen Einblick in die Lebenswelt der Gambier:innen.

Bildungschancen gibt der Verein auch den Jugendlichen, die mit der Schule fertig sind und sich ein Studium oder eine Ausbildung nicht leisten können. Im Jahr 2020/2021 wurden 17 Jugendliche mit insgesamt 7.500 Euro die Ausbildungs- bzw. Studiengebühren finanziert. Sie werden Lehrer:innen, Elektroingenieur:innen, Hebammen, Architekt:innen, Anwält:innen usw.

Wir sind sehr dankbar für die unglaubliche Unterstützung, die vielen Erlebnisse und Begegnungen und das, was wir immer wieder lernen dürfen.

 



bLICK AUF 2020


ERSTE LEBENSMITTEL WURDEN VERTEILT

Vielen, vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender!

Unsere Aktion „Lebensmittel für die Familien“ war ein voller Erfolg. In den letzten Tagen wurde eine Menge Reis und Öl in unseren Kindergärten direkt an die Familien verteilt. Jede Person bekam 10 kg Reis und 5 Liter Öl. Im Kindergarten Sanyang konnten beispielsweise 217 Personen (200 Kinder und 17 Mitarbeiter/innen)  und somit auch ihre Familien davon profitieren, insgesamt waren es 487 Personen in den drei Kindergärten. Dieser ersten Ausgabe von Lebensmittel, die knapp 5.000 Euro gekostet hat, werden in den nächsten Wochen weitere folgen. 

Zum Hintergrund der Spendenaktion: Die Corona-Krise beeinflusst den Alltag der Menschen in Gambia sehr stark. Auch unsere Kindergärten sind seit März geschlossen, die Märkte und Stände sind dicht, der Tourismus ist zum Erliegen gekommen und somit fällt einer der Haupteinnahmequellen des Landes weg. Viele Gambier haben deshalb seit Monaten kein oder ein sehr geringeres Einkommen.

Die Verteilung startete im Kindergarten Sanyang, dann folgte Dimbaya und Anfang der Woche wurden die Lebensmittelpakete schließlich auch in Tubakuta überreicht.

Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei allen Spender:innen und Helfer:innen vor Ort, die bei der Übergabe der Lebensmittel mitgewirkt haben.

Natürlich freuen wir uns weiterhin über jede Spende, die entweder auf unser Konto (DE18472603070014420700) oder via Betterplace .


SPENDENAKTION - LEBENSMITTEL FÜR FAMILIEN

UNTERSTÜTZEN SIE UNS!

Wir möchten die Familien unserer 500 Kindergartenkinder mit Lebensmittel (Reis und Öl) unterstützen. Die Pakete werden über die Kindergärten direkt an die Familien verteilt – jeder gespendete Euro kommt direkt den Familien zu Gute.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dieses Vorhaben mit einer Spende unterstützen!

Ein Paket kostet etwa 10 Euro pro Kind.

Spenden über die Spendenplattform von betterplace  oder auf unser Konto DE18472603070014420700

Auch in Gambia beeinflusst Corona den Alltag der Menschen stark. Kindergärten, Schulen und viele öffentliche Einrichtungen sind seit März geschlossen und die Maskenpflicht gilt seit zwei Wochen. Der Tourismus ist zum Erliegen gekommen, somit fällt eine der Haupteinnahmequellen weg. Viele Gambier haben seit Monaten kein oder ein sehr viel geringeres Einkommen. Auch die Märkt und Stände wurden geschlossen.

Ein Beispiel: einer Familie mit 15 Personen, die gemeinsam in einem „Compound“ lebt, stehen Monatseinnahmen von 5.000 Dalasi (ca. 100 Euro) zur Verfügung. Das reicht nicht für das Essen für alle. Daher verkaufen die Frauen zusätzlich ihr Obst und Gemüse auf den Lomos (kleine Märkte/Stände). Vom Verdienst wird dann Fisch und Öl gekauft. Jetzt sind die Lomos alle geschlossen, die Frauen versuchen dann heimlich zu verkaufen. Werden sie entdeckt, wird alles beschlagnahmt. Schon unter normalen Bedingungen lebt diese Familie in sehr prekären Umständen, kann das Obst und Gemüse nicht verkauft werden, dann wird es noch viel schwieriger. Der Staat hat vor ca. 2 Monaten an alle gambischen Familien 1 Sack Reis, 10 Liter Öl, Mehl und weitere Kleinigkeiten ausgegeben, was für eine Familie mit 15 Personen für eine Woche reicht. Eine weitere Unterstützung dieser Art vom Staat ist derzeit nicht zu erwarten.

 

In den letzten drei Wochen sind die Corona-Fallzahlen stark gestiegen – betroffen sind auch drei Minister und die Vizepräsidentin. Die Einschränkungen werden für die Menschen weiter verschärf, es gibt eine nächtliche Ausgangssperre und Kirchen und Moscheen werden wieder geschlossen. 

HERZLICHEN DANK für Ihre Unterstützung!


reise nach gambia

Auch das war 2020: Ein Treffen mit dem Vorstand des Vereins, den Leitungen der Kindergärten und den Freiwilligen aus Deutschland. 

Mehr Informationen finden Sie in unserem aktuellen Rundbrief 


gROSSE TOMBOLA FÜR DIE MITARBEITER:INNEN

Große Tombola für die Mitarbeiter:innen und alle sind gekommen …



blick AUF 2019

NEUES DACH IM HEADQUARTER IN SANYANG

ÜBER 600 BÄUME IN sANYANG GEPFLANZT


ein Stand beim Stadtfest  - 29.09.2019

Am Sonntag, den 29. September 2019, waren wir wieder mit einem bunten Stand beim Stadtfest in Meschede vertreten. Trommeln, Stoffe, Kalender, Holztiere, Täschchen und vieles mehr luden zum Vorbeikommen ein.  

Auch unser Glücksrad stand wieder bereit und versprach viele schöne Gewinne. 



Blick auf 2018

In Tubakuta ist der uralte Baobab-Baum plötzlich umgefallen....
In Tubakuta ist der uralte Baobab-Baum plötzlich umgefallen....

Auch im Jahr 2018 hat sich die Arbeit in unseren drei Kindergärten dank Ihrer Unterstützung und der tollen Arbeit unserer Mitarbeiter*innen vor Ort gut weiter entwickelt. Allen einen ganz herzlichen Dank!

Die Gebäude kommen in die Jahre, müssen saniert, erweitert und erneuert werden. Aber auch die Unterrichtsmethoden gilt es, immer wieder zu überprüfen und anzupassen. So haben sich die Leiter*innen der Kindergärten entschieden, in den Schuljahren 2018/2019 und 2019/2020 ihren Schwerpunkt auf die inhaltliche Weiterentwicklung der Lerninhalte und Lehrmethoden zu legen. 

18 Kinder verlassen gut vorbereitet den Kindegarten in Dimbaya
18 Kinder verlassen gut vorbereitet den Kindegarten in Dimbaya

Zudem wird in allen Kindergärten mit den „mother´s clubs“ die Elternarbeit intensiviert, damit die Zusammenarbeit wächst und die Anliegen der Familien und Kinder gemeinsam vertreten werden können.

Auch die Unterstützung der Studierenden läuft weiterhin gut. In 2019 werden wir erstmals drei unserer ehemaligen „Kindergartenkinder“ fördern, was uns besonders freut!

 


BILDUNG ZÄHLT! STUDIERENDE ERHALTEN LAPTOPS

Am 12. Februar 2018 konnte im Rahmen der diesjährigen Patenreise wieder vier Studenten ein Laptop für ihr Studium zur Verfügung gestellt werden. Dafür geht unser herzlicher Dank an Labdoo, die gebrauchte Computer annehmen, wieder aufrüsten und so sehr gute Geräte Hilfsorganisationen kostenlos zur Verfügung stellen. Sollten Sie oder Ihre Firma/Ihr Arbeitgeber etc. also solche Geräte haben, wenden Sie sich direkt an Labdoo.

Die vier Studenten werden von Kindergarten Meschede in Gambia e. V. bei der Finanzierung ihrer Studiengebühren unterstützt. So kostet das Studium "Agricutural, Environment und Sciences"  ca. 700 Euro/Jahr, bei einem anderen College belaufen sich die Kosten auf ca. 240 Euro/Jahr. Bei einem Monatseinkommen von ca. 50 - 70 Euro sind diese Gebühren ohne Hilfe kaum zu finanzieren. Hier sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Jetzt spenden!


Gemeinsam gegen die versteppung

In Sanyang läuft die Wasserversorgung für den Garten wieder.
In Sanyang läuft die Wasserversorgung für den Garten wieder.

Gambia liegt am Rande der Sahelzone und ist von der Versteppung bedroht. Gemeinsam mit den Naturfreunden Gambia, unseren Lehrer*innen und insbesondere den Kindern möchten wir diese Thematik aufgreifen. Daher werden wir mit der Dorfgemeinschaft in Sanyang ein Stück Land mit 500 Bäumen wieder aufforsten. Auch die anderen Kindergärten planen solche Aktivitäten.

 


Patenreise 2018

An der diesjährigen Patenreise nahmen fünf Personen teil. Die Gruppe wohnte in dieser Zeit im Headquarter des Kindergarten Gambia e. V im Dorf Sanyang nahe am wunderschönen Paradise Beach.

Zunächst wurden die vier mitgebrachten Laptops, welche dem Verein von der Organisation Labdoo zur Verfügung gestellt wurden, an ausgewählte Studenten übergeben. Diese Studenten werden bereits vom Verein bei der Finanzierung ihrer Studiengebühren unterstütz und von den gambischen Mitarbeitern unseres Verein Peter Jabang und Ousman A. Jarju begleitet. Im gemeinsamen Gespräch stellte sich heraus, dass einer der Studenten den Kindergarten Sanyang besucht hat.

Im weiteren Verlauf der Reise besuchte die Gruppe die Kindergärten Sanyang, Dimbaya und Tubakuta. Überall wurden wir mit Liedern und Tänzen freudig begrüßt. In den angelegten Schulgärten wachsen Zwiebeln, Tomaten und Paprika, die zur Verpflegung der Kinder verwendet werden.

Abgerundet wurde die Reise durch Ausflüge zur Lamin-Lodge am Gambia Fluss, Cape Point und dem Kachikally Crocodile Pool Park.

Ousman A. Jarju lud die Gruppe zum Teetrinken ein und zelebrierte dabei das Kochen des Attaya Tees. So erhielten die Teilnehmer einen guten Eindruck vom Land, den Menschen und den Sitten und Gebräuchen.

Beinah täglich konnte die Gruppe bei langen Spaziergängen und frisch zubereitetem Essen den nahegelegenen Paradise Strand genießen.

 


SEEFEST

Spannend und lebhaft berichteten Ursula und Ulrich Dröge beim Seefest des Vereins von ihrem Aufenthalt in Gambia. Ob Buchhaltung, Tombola oder der Austausch mit den Lehrer*innen - immer entstehen gemeinsam mit Uschi Heim und den Verantwortlichen vor Ort neue Ideen. 

Gespannt lauschten die ca. 50 Gäste und auch wenn das Wetter ein wenig grau war, so war die Stimmung gut und das Kunsthandwerk aus Gambia um so bunter.



blick auf 2017


Reise nach Gambia

Vom 15. bis 26. Mai 2017 waren wieder zwei Vorstandsmitglieder zu Besuch in Gambia.

 

Nach den politischen Unruhen und dem Einmarsch der ECOWAS-Truppen waren die Kindergärten für einige Wochen geschlossen. Die Kinder verbrachten die Zeit bei ihren Familien, auch außerhalb des Landes. Seitdem sich die politische Situation stabilisiert hat, haben die Kindergärten wieder geöffnet und der Alltag ist zurückgekehrt. Allen Kindern und Angestellten geht es nach diesen aufregenden Wochen gut.

 

In Tubakuta wurde den Besuchern stolz das neue Gebäude gezeigt. Das Gebäude ist fast fertiggestellt und vor der Regenzeit soll noch der Anstrich erfolgen. Ab dem neuen Kindergartenjahr können die Räume für Kleingruppenarbeit sowie Meetings der Lehrer genutzt werden. Außerdem ist ein kleiner Lagerraum entstanden.

 

 

 

In Dimbaya steht nach vielen Problemen und Verzögerungen nun der Turm mit dem Wassertank und der Solarpumpe. Das Wasser läuft, so dass u.a. der Gemüsegarten leichter bewässert werden kann.

 

 

 

 

Beim Besuch im Kindergarten in Sanyang waren wir dann besonders von den ältesten Kindern und ihren sehr guten Fähigkeiten zu schreiben beeindruckt.

 

Beim Treffen mit den gambischen Verantwortlichen konnten wir gemeinsame feststellen, wie viel bereits für und mit den Kindergärten erreicht wurde. Die Kinder entwickeln sich gut, die Lehrer sind motiviert, die Eltern sind zufrieden und von den Schulen gibt es positives Feedback. Abgeschlossen wurde das Treffen mit einer gemeinsamen Fahrt in das Eco-Tourism-Camp in Tumani Tenda. In dem Camp haben wir zu Mittag gegessen und die gemeinsame Zeit genossen.



Blick auf 2016


Jubiläumskalender zum Verkauf

Unser neuer immerwährender Kalender ist fertig. Neben schönen Bildern und Platz für Geburtstage enthält er viele Informationen und Geschichten aus Gambia, berichtet über die Arbeit vor Ort in den Kindergärten und die Aktivitäten des Vereins in Deutschland.

 

Er hat die Maße ca. 42 cm * 30 cm (DinA3) und kostest 10 Euro + 5  Euro Versand.

 

Bei Interesse bitte eine Mail an info(at)kindergarten-meschede-in-gambia.de schicken. Oder im Paradisvogel in Meschede vorbeischauen.


Jubiläumsfest in Deutschland

Am Samstag, den 25. Juni 2016 haben wir gemeinsam mit ca. 50 Gästen des Vereins ein schönes Fest am Ruderclub (Hennesee) in Meschede gefeiert. Interessierte, ehemalige Praktikantinnen, Freundinnen und Freunde, Patinnen und Paten waren gekommen. Mit einigen kleinen Videos vom Jubiläumsfest aus Gambia, gambischer Musik und deutschem Kuchen konnte auch der strömende Regen der guten Stimmung keinen Abbruch tun.


Jubiläumsfeier in Gambia

Im Februar 2016 fand bereits die Feier zum 20jährigen Jubiläum in Gambia statt. Im ersten Kindergarten in Dimbaya feierten Kinder, Mitarbeiter, Angehörige, Dorfbewohner und Gäste aus Deutschland. 


Besuch in Gambia im März 2016

Im März 2016 waren drei der aktiven Vereinsmitglieder aus Deutschland vor Ort in Gambia. Gemeinsam mit der Vereinsvorsitzenden Uschi Heim besuchten sie die Mitarbeiter und Kinder in den drei Kindergärten. Zudem stand vor allem ein ganztägiges Meeting mit dem gambischen Koordinator sowie allen Schulleitern und deren Stellvertretern auf dem Programm. Dies bot die Gelegenheit zum Austausch über die Zusammenarbeit und für die Entwicklung neuer Ideen für das Projekt. Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Betriebsuasflug, eine Bootstour auf dem Gambiafluss.


PatenREISE 2016

Jubiläumspatenreise vom 10.02. bis 24.02.2016 anlässlich des Kindergartenjubiläums in Dimbaya
Elf Personen reisten nach Gambia um an dem Fest teilzunehmen. Außerdem wurden die beiden anderen Kindergärten in Tubakuta und Sanyang besucht. Weitere Highlights waren eine Fahrt in den Senegal (Casamance), eine Bootsfahrt nach James Island - heute Kunta Kinte Island genannt - und ein Marktbesuch in Brikama sowie ausgedehnte Strandspaziergänge. Es waren sich alle einig, dass es eine rundum gelungene Reise war.



blick auf 2015


Hilfscontainer angekommen

Ende Oktober 2015 wurde der 40 Fuss Container mit Hilfsgütern in Deutschland von vielen Helfern gepackt und nach Gambia gesendet. Überraschend pünktlich kam der Container, fast gleichzeitig mit zwei Helfern aus Deutschland, Anfang Dezember in Gambia an. Gemeinsam mit den gambianschen Helfern haben sie beim Auspacken und Verteilen der vielen Säcke, Kisten und Kartons geholfen.


Erwachsenenbildung

 In Sanyang haben wir seit Mai 2015 mit einer Erwachsenenbildung begonnen. 46 Teilnehmer haben sich zu diesem Kurs angemeldet, der nachmittags von einer Lehrerin aus Sanyang geleitet wird. Der Kurs ist natürlich kostenlos. Auch Tubakuta hat seit Beginn des Jahres in unseren Räumen mit einem Bildungsprogramm für Erwachsene am Nachmittag begonnen.